Feierliche Übergabe und Schenkung von Briefen Clara Schumanns

Feierliche Übergabe und Schenkung von Briefen Clara Schumanns
Event Ended
Event Ended

"Liebe, gute Frau Seligmann"

mit Klaviermusik

Sarah Rosenik heiratet 1848 Bernhard Seligmann, der das von seinem Großvater in Koblenz aufgebaute Bankgeschäft führt. Das junge Paar bezieht hier ein Haus, das es 1853 erwirbt. Schon bald entfaltet sich dort ein großbürgerliches Leben auf höchstem Niveau: Man pflegt Kontakt zum Kaiserpaar, sammelt Kunst und fördert insbesondere die lokale Musikszene. Berühmte Musiker der Zeit wie Johannes Brahms, Max Bruch, Joseph Joachim und schließlich auch Clara Schumann gehen ein und aus. Zu ihr entwickelt Sarah Seligmann eine Freundschaft, die sich in einem mehrere Jahrzehnte umfassenden privaten Briefwechsel niederschlägt.

Nachfahren der Seligmanns, Henni und Lutz Schultze-Rhonhof überreichen in großzügiger Weise der RSG Düsseldorf 24 Briefe aus ihrem Besitz von Clara Schumann an Sarah Seligmann.

Claras Ur-Ur-Urenkelin, die Pianistin Heike-Angela Moser, spielt dazu passende Klaviermusik von Clara und Robert Schumann sowie von Johannes Brahms.

In Verbindung mit dem Heinrich-Heine-Institut der Stadt Düsseldorf im Rahmen der Kooperation "Heine@Schumann"







Information:

Eintritt: 12 Euro (ermäßigt 10 Euro)
Anmeldung: Telefon +49 211 - 133240 oder info@schumann-gesellschaft.de
Veranstaltungsort: Heinrich-Heine-Institut, Bilker Straße 12-14, 40213 Düsseldorf
Veranstalter: Robert-Schumann-Gesellschaft in Verbindung mit dem Heinrich-Heine-Institut

All Düsseldorf events