Die vitalisierende Führungssprache

Die vitalisierende Führungssprache
Event Ended

Ziel

- Die Unterschiede von Sachinformationen, persönlichen Botschaften und vitalen Nachrichten kennen lernen und ihre Wirkung erfahren

- Die Grundregeln der vitalisierenden Führungssprache kennen lernen und praktisch anwenden
- Die Kraft der vitalisierenden Flow-Kommunikation nutzen

Inhalt

- Die Vermittlung von Sachinhalten ist eine Information. Die Übermittlung von persönlichen Themen ist eine Botschaft. Auf der elementaren Ebene wird zudem immer auch vitale Energie bereitgestellt oder blockiert. Das geschieht zwar meist unbewusst, ist jedoch trotzdem hochwirksam. Der Austausch auf dieser Ebene bildet die Nachricht. Sie hat die Kraft, alle anderen Bereiche völlig neu auszurichten.

- Oft ist unsere Sprache - ohne dass wir dies beabsichtigen – noch moralisierend oder „militärisch“ geprägt. Auch in gut gemeinten Sätzen schwingen versteckte Drohungen, Angriffe oder andere harte Energieformen mit. Die vitalisierende Sprache hingegen lebt von Einladungen, echter Anerkennung und grundsätzlichen Erklärungen. Sie ist für den Empfänger immer attraktiv und hat deshalb die Kraft, seine Kooperation nachhaltig zu gewinnen und die Leistungsbereitschaft zu steigern.

- Nicht selten verstecken sich auch „Energieräuber“ in der Sprache. Formulierungen wie: „Du musst‥.“, „Sie haben nicht‥.“‚ „Ich will, dass Sie‥.“ oder „Das stimmt nicht.“ sind Wortkombinationen, die vitale Energie rauben.

- Im Seminar erforschen wir die eigenen Sprachgewohnheiten, enttarnen Energieräuber und ersetzen sie durch günstigere Alternativen.

Methoden

Theoretische Inputs, Selbsterfahrung der Wirkungen verschiedener Typen von Führungssprache, praktische Übungen

All Zürich events